21.10.2018     Jungwein 2018

Grüner Veltliner Primero ist da!!!
Der jugendliche, frische, fruchtige und lebendige Grüne Veltliner ist
im Onlineshop und ab Hof erhältlich.




07.07.2018     NEWS

Der neue Jahrgang
Grüner Veltliner "Rudolf von Habsburg" und unsere "Saufeder" Cuvee
sind frisch abgefüllt -
ab sofort wieder online und ab Hof erhätlich!



Unsere Rebsorten

Qualitätsprodukte

Unter dem klimatischen Einfluß der March gedeihen in Südostlagen auf tiefgründigen Lößböden fruchtig - vollmundige Weine.
Zur Qualitätssteigerung achten wir vor allem darauf, durch Rebschnitt und Stockpflege die Erträge niedrig zu halten.
 
Zum optimalen Zeitpunkt werden die Trauben ausschließlich von Hand gelesen, schonend gepresst und sorgfältig zu Wein verarbeitet.
Um den individuellen Charakter von Rieden und Rebsorte hervorzuheben, wird großes Augenmerk auf getrennte Verarbeitung der Trauben verschiedener Lagen gelegt.

 

Weißweine

 

Grüner Veltliner

Wächst auf etwa 36% der Gesamtrebfläche Österreichs.

Charakter: Pfeffrige Würze, fruchtig, meist trocken ausgebaut. Mit einem Anteil von rund einem Drittel an der gesamten Weinbaufläche ist der Grüne Veltliner die häufigste Sorte, die in Österreich angebaut wird.
Das Qualitätsspektrum des Grünen Veltliner ist sehr weitreichend: es beginnt beim leichten, spritzigen Wein, der am besten jung als Heuriger getrunken wird und geht bis zur substanz- und alkoholreichen Spätlese, die auch durchaus lagerfähig ist. 

 

Bild: ÖWM/Oberleitner

 

 

Welschriesling

Wächst auf etwa 9% der Gesamtrebfläche Österreichs.

Charakter: Feinwürzig, erfrischend, fruchtbetont. Der in Österreichs Rieden seit langem heimische Welschriesling ist mit dem Riesling (Rheinriesling) nicht verwandt. Er liefert in erster Linie frisch-fruchtige Weine, die als Jungweine ihren qualitativen Höhepunkt erreichen - er kann aber auch ausgezeichnete Prädikatsweine hervorbringen, deren Blume und Rasse lange anhält. 

 

Bild: ÖWM/Oberleitner  

 

 

Weißer Burgunder & Chardonnay

Wächst auf etwa 6% der Gesamtrebfläche Österreichs.

Charakter: Feines Duftspiel, kraftvoll, rassig. Wenn die Trauben Vollreife erlangen, wachsen sie zu einem substanzreichen Weißwein mit feinem, mandelartigem Geschmack und pikanter Säure heran. Diese Rebsorten entwickeln sich zumeist auch sehr gut in der Flasche. Aufgrund ihrer dezenten Art eignen sie sich auch für Cuvées mit anderen Sorten und für die Lagerung in neuen, kleinen Eichenholzfässern (Barrique). 

 

Bild: ÖWM/Oberleitner

 

 

Riesling

Wächst auf etwa 3,5% der Gesamtrebfläche Österreichs.

Charakter: Vornehmer Duft, feine Nuancen, Rasse. In guten Weinjahren gehört der noble Riesling aus Österreichs Spitzenlagen unbestritten zu den weltbesten Repräsentanten dieser Rebsorte. Sein charmantes Bukett besitzt zumeist zarte Nuancen von Pfirsich, Aprikosen und Zitrusfrüchten. Am Gaumen wirkt der Riesling wegen seiner pikanten Säure sehr rassig und anhaltend; er entwickelt sich kontinuierlich und ist daher sehr gut lagerfähig; dies gilt im besonderen für die raren Spät- und Auslesen (oder die Wachauer Smaragdweine).

 

Bild: ÖWM, Oberleitner

 

 

Gelber Muskateller

Wächst auf rund 1,1% der Gesamtrebfläche Österreichs.

Charakter: Intensives Bukett, traubig, Aromen nach Hollunderblüten und Zitronenmelisse. Je nach dem Reifestadium der Trauben ist das muskatartige Bukett mehr oder weniger ausgeprägt. Er eignet sich in seiner trockenen, jung zu genießenden Spielart als Aperitif und zu Vorspeisen. Im Zeitraum von 1999 bis 2009 ist die Fläche von 143 auf 527 ha, das sind 267 %, angestiegen.

 

Bild: ÖWM, Oberleitner

 

 

Traminer

Wächst auf etwa 0,8% der Gesamtrebfläche Österreichs.

Charakter: Intensives Aroma, gehaltvoll, sanft. Dieser hocharomatische Weißwein ist an seinem intensiven Duft nach Rosen und Dörrobst zu erkennen. Vom Traminer gibt es in Österreich drei Spielarten: den deutlich überwiegenden Roten Traminer, den besonders würzigen Gewürztraminer und den nahezu ausgestorbenen Gelben Traminer. Trotz ihres niedrigen Säuregehalts vermögen die Traminer verlässlich zu reifen; sie können auch interessante Prädikatsweine ergeben.

 

Bild: ÖWM, Oberleitner

 

 

Rotwein

 

Blauer Zweigelt

Wächst auf etwa 9% der Gesamtrebfläche Österreichs.

Charakter: Kirschfrucht, charmant, samtig. Die Sortenbezeichnung geht auf den österreichischen Züchter Prof. Zweigelt zurück, dem diese erfolgreiche Kreuzung von Blaufränkisch mit St. Laurent gelang. Als Jungwein besitzt der Zweigelt ein ausgeprägt fruchtiges Bukett, das mit der Reife runder und feiner wird. Die Qualitäten reichen vom jung zu trinkenden, leichten Tischwein bis zu kraftvollen Lagerweinen. Die solide Zweigeltrebe vermag in allen heimischen Rotweingegenden gute Resultate zu erzielen und gilt daher zurecht als die österreichische Rotweinhoffnung. 

 

Bild: ÖWM, Oberleitner